News

Mitarbeit bei nrwjazz.net

Seit nunmehr 11 Jahren arbeite ich als Redakteuer mit bei dem online-Portal nrwjazz.net. Zu finden ist eine Reihe von Reviews und Rezensionen - oft verbunden mit meinen Fotografien von JazzmusikerInnen.

Amazing URBAN ART - Hommage an Graffiti und Muralismo

Ich möchte hiermit auf mein neues Projekt aufmerksam machen. Ich freue mich sehr, dass das Visiodrom - Gaskessel in Wuppertal mir die Möglichkeit zu einer echten immersiven Projektion gibt. Gezeigt werden meine Fotosequenzen vom Mural Harbor im österreichischen Linz, die ich in animierter Form auf den Boden, den Kubus, den 360°-Mantel und die Decke des Gaskessels projiziere. Die immersive Show „Amazing URBAN ART“ ist eine Liebeserklärung an die Mural Harbor GalleryIm Linzer Hafen befindet sich Europas größte Graffiti- und Muralismo-Galerie. Der Mural Harbor ist weltweit eine der größten Areale für freie urbane Kunst. Die riesige Outdoor-Galerie ist zu einem der Zentren der globalen Subkultur geworden.

Im öffentlichen Raum des Linzer Hafens werden meist überdimensionierte Wandbilder („murals“) von renommierten internationalen Graffiti-Künstlern gezeigt. Seit über einem Jahrzehnt hat sich die Mural Harbor Gallery zu einem beliebten Reiseziel für Graffiti-Writer, Street Artists und Muralists aus der ganzen Welt entwickeltAuf einer Gesamtfläche von 135 Hektar sind hunderte von Murals und Graffiti zu erleben, zum Teil auf Flächen von über 500 m2 - Urban Art im Kingsize Format

Aus den Fotos, die ich bei einem Besuch dort 2022 machte, ist eine liebevolle Hommage an diese vergängliche Kunstform entstanden, denn ich zeige auch Bereiche der Galerie, die heute bereits nicht mehr existieren. Die Gesetze der Straße gelten auch im Mural Harbor. 
Lasst euch/lassen Sie sich im industriellen Flair des Visiodroms in einem besonders suggestiven Format für knapp 60 Minuten in die Welt der modernen Straßenkunst ein- und entführen.
TerminSamstag 25. Mai 2024, 20 Uhr

Adresse: Visiodrom im Gaskessel Wuppertal, Mohrenstr. 3, 42289 Wuppertal

 

Internet: Verkauf über Wuppertal live und Visiodrom

DIE VORFÜHRUNG AM 25.05.2024 WAR AUSVERKAUFT! FOLGETERMINE WERDEN ZEITNAH ANGEKÜNDIGT.

Double Feature mit Fotoausstellung und Kuppelprojektion: Steampunk und Rock 'n Roll - Historischer Jahrmarkt mit spektakulärer Zeitreise

In eine Zeitreise der ganz besonderen Art entführt der alljährlich stattfindende Historische Jahrmarkt in Bochum, der einen in die vergangene Welt des Rummelplatzes des letzten und vorletzten Jahrhunderts versetzt. Ob ein Pferdekarussell aus dem Jahr 1886, eine Geisterbahn aus den 30er Jahren, die Original-Raupe mit froschgrünem Knutsch-Verdeck, ein Holzriesenrad aus dem Jahr 1902 oder ein Autoscooter aus der Nachkriegszeit – all das ist liebevoll und aufwendig restauriert und Bestandteil des größten Indoor-Jahrmarktes in Europa. Die Bochumer Jahrhunderthalle dient als verzaubernde ideale Kulisse für eine Reihe von spektakulären Acts. Und die bewährten Sonderveranstaltungen sorgen für ein besonders „buntes“ Publikum. Dazu gehört das Steampunk-Festival, das mit seinen entsprechend kostümierten Jüngern den dampfgetriebenen Anfängen des industriellen Zeitalters huldigt. Oder „Rock’n Roll anne Raupe“ wiederbelebt eindrucksvoll die Zeit von Petticoats, Pomade und Lederjacken.

All das ist ein höchst fotogenes Event. Ich habe mich mit meiner Kamera in den Retro-Rummel gestürzt und einen Bilderreigen für eine Fotoausstellung in der Stadtbücherei Bochum und für eine besondere 360°-Kuppelprojektion im Planetarium Bochum zusammengestellt. Zu spüren ist die besondere Atmosphäre des Historischen Jahrmarktes mit den Vergnügungen des 19. und 20. Jahrhunderts. Die Zeitreise verspricht so manche Besonderheiten und auch Skurrilitäten und lässt einen in eine nostalgische Welt eintauchen.

Die Fotoausstellung in der Stadtbücherei Bochum läuft in der Zeit vom 08. Juli - 30. August 2024.

Vernissage ist am 08. Juli 2024 um 18.00 Uhr in der Zentralbücherei.

Die Ausstellung kann man stets während der regulären Öffnungszeiten besuchen (Mo – Fr: 10-19 Uhr, Sa: 10-13 Uhr). Der Eintritt ist kostenfrei.

 

Die Projektion im Planetarium läuft am 20. August 2024 um 20.00 Uhr.

Dauer: ca. 60 Minuten

Planetarium Bochum

Ticket 11,50 €, ermäßigt 9,50 € 

Planetarium Bochum

Castroper Str. 67

44791 Bochum

https://www.planetarium-bochum.de/de_DE/program/artspace-steampunk-und-rock-n-roll-histori.1360138

 

 

artSPACE: URBAN ART im XXL-Format - Die Mural Harbor Gallery in Linz

Die Projektion ‚URBAN ART im XXL-Format‘ zeigt ein Porträt der MuralHarbor Gallery im österreichischen Linz, eines der weltweit größten Projekte für Urban Art. Die Outdoor-Galerie ist ein Zentrum der globalen Subkultur. Im öffentlichen Raum des Linzer Hafens werden meist überdimensionierte Wandbilder („murals“) von renommierten internationalen Graffiti-Künstlern gezeigt. Seit über einem Jahrzehnt hat sich die Mural Harbor Gallery zu einem beliebten Reiseziel für Graffiti-Writer, Street Artists und Muralists aus der ganzen Welt entwickelt. An nur einem Ort ist die ganze Bandbreite dieser Kunstform konzentriert.

Auf einer Gesamtfläche von 135 Hektar ist eine Vielzahl von Murals und Graffiti zu erleben, zum Teil auf Flächen von über 500 m2 - Urban Art in Kingsize.

MIch habe mit meiner Kamera den Mural Harbor besucht. In einer animierten Show projiziere ich meine Foto-Sequenzen auf die 360°-Kuppel des Planetariums, die sich für die Darstellung der teils übergroßen Murals besonders eignet und ein höchst suggestives Erlebnis verspricht.

Dauer: ca. 60 Minuten

Samstag, 16. November 2024, 20.00 Uhr

 

URANIA-Planetarium

Gutenbergstraße 71/72

14467 Potsdam

 

www.urania-planetarium.de

artSPACE und Live-Konzert: PRESEPI SULL'ACQUA

Die Miniaturwelt der Krippenlandschaften im Piemont ganz groß in der PlanetariumskuppelLive-Konzert mit den Cello-Suiten von Bach

Krippen haben in Italien eine lange Tradition, der Legende nach gilt das Arrangement des heiligen Franz von Assisi mit lebenden Figuren vor über 800 Jahren als ihre Geburtsstunde. Der italienische Krippenbau hat seitdem eine ganz besondere Ausprägung. Die neapolitanischen Krippenwerkstätten sind weltberühmt.

Die Presepi sull’acqua, die Weihnachtskrippen auf dem Wasser von Crodo im Nord-Piemont, sind ein Beispiel der besonderen Pflege dieser Tradition. Mehr als fünfzig Krippenlandschaften bilden alljährlich die faszinierende Ausstellung im Freien – mit einem gemeinsamen Nenner: dem Wasser. Sie sind auf alten Steinbrunnen, in Waschhäusern und über Bächen aufgebaut: eine regelrechte Huldigung an das Wasser, einemElement, für das Crodo auch heute noch in ganz Italien bekannt ist. Der Ort in der Alpenregion verfügt seit alters über Mineralquellen, sein Mineralwasser gilt als besonders wohlschmeckend. Der in Crodoentwickelte Crodino, ein alkoholfreier Aperitif, gehört zu den erfolgreichsten Getränken in Italien. Das architektonisch bedeutsame Wasserkraftwerk liefert bis heute Strom für das gesamte Tal.

Die Krippen werden in Eigeninitiative der Bewohner erstellt – mit viel Detailliebe und kreativen Einfällen. Allein die Liste der verarbeiteten Materialen ist beachtlich: bemalte Steine, Strickware, Leinen, Schafswolle, Styropor, Ton, Holz, Papier, Stroh, Glas, Metall, Filz, Nudeln, ja auch Playmobil-Figuren

Ich habe die Miniaturwelten der „Krippen auf dem Wasser“ mit meiner Kamera besucht und für die 360°-Kuppel des Planetariums aufbereitet. Bei meinen Aufnahmen benutzte ich vor allem Makro-Objektive. So lässt sich in der animierten Projektion desMini-Kosmosauch das Alltagsleben in den Alpen besonders eindrucksvoll nachvollziehen: die Alpenbewohner, ihre verschiedenen Berufe, die regionale Architektur ihrer Häuser, Kirchen, Kapellen und Ställe aus Stein, Granit, Marmor und Holz wie im Original. In den Kuppelbildern kann man so im Großen eintauchen in das idealisierte modellbauähnliche Abbild des Lebens in den italienischen Alpen.

Presepi sull‘acqua ist das besondere artSPACE-Projekt im Planetarium Bochum im Rahmen des Festivals ‚Celloherbst am Hellweg 2024‘. Der chilenische Cellist Karl Figueroa wird Tänze aus den berühmten Cello-Suiten von Johann Sebastian Bach präsentieren.

Die Verbindung von Live-Konzert und Projektion dürfte ein besonderes ästhetisches Vergnügen garantieren.

In Kooperation mit cicuit–Deutsch-italienische Gesellschaft e.V. Bochum und dem Celloherbst am Hellweg.

Dienstag, 26. November 2024, 20.00 Uhr

 

Ticket 11,50 €, ermäßigt 9,50 € 

Planetarium Bochum

Castroper Str. 67

44791 Bochum

www.planetarium-bochum.de